„Ein Dorf steht Kopf“ – Komödie nach „Der Revisor“ von Nikolaj Gogol

Regie: Samir Yacoob

Schauspiel unter’m Hörnle

Termine

Mittwoch 27. Dezember 2017

Dienstag 2. Januar 2018

Freitag 5. Januar 2018

Sontag 7. Januar 2018

Beginn jeweils 20:00

im Kursaal Bad Kohlgrub

Das Theater auf www.ammergauer-alpen.deDas Theater auf www.ammergauer-alpen.de

Zum Stück

In einem kleinen oberbayrischen Dorf wird die Nachricht verbreitet, ein Revisor sei inkognito auf dem Weg in dasselbe. Alle Beamten des Dorfes, allen voran der Bürgermeister, fürchten sich vor diesem Besuch…. Schließlich hat jeder von ihnen Dreck am Stecken.

Gleichzeitig ist ein junger Mann in einem Gasthaus abgestiegen. Seit kurzer Zeit wohnt er dort und hat noch keine Rechnung bezahlt, sondern immer alles anschreiben lassen. Schnell verbreitet sich das Gerücht, der junge Mann sei der Revisor.

Bald kommt es zur Konfrontation, worauf der Bürgermeister sich in seiner Vermutung es mit einem Beamten der Regierung zu tun zu haben, bestätigt fühlt.

Er beruhigt den jungen Mann und denkt er müsse das Inkognito-Spielchen mitspielen. Als der junge Mann gesteht dass er kein Geld
mehr habe, bekommt er vom Bürgermeister daraufhin schnell 200 Mark als Schmiergeld zugesteckt.

Es kommt jedoch noch besser, als dem jungen Mann verschiedene Besichtigungstouren durch das Dorf geboten werden und ihm dabei immer wieder Geld zugesteckt wird. Erst denkt er, die Leute hier seien gutmütig und großzügig, begreift dann aber, dass sie ihn wohl mit jemandem verwechseln.

Trotzdem spielt er das Spiel weiter……

Vorverkauf

Kartenvorverkauf ab 01.12.2017 bei

logo_kraus

Mode Kraus
Hauptstraße 36
82433 Bad Kohlgrub

Tel. 08845 – 302
e-mail: bholy@mode-kraus.de

Eintritt

Vorverkauf: 13,00 €
Abendkasse: 15,00 €
Ermäßigt: 10,00 €

MODE KRAUS, der Modetreffpunkt in Bad Kohlgrub

Darsteller

Bürgermeister
Vinzenz Schauer
portraits_vinzenz_schauer
Anne, seine Frau
Irmi Bauer
portraits_7
Laura. seine Tochter
Steffi Burkart
portraits_8
Biene, Dienstmädchen
Franziska Schwinghammer
portraits_franziska_schwinghammer
Hermann, Diener
Kilian Pölt
portraits_alfred_beer
Krankenhausverwalter
Martin Lindauer
portraits_martin_lindauer
Richter
Anton Gundlfinger
portraits_anton_gundlfinger
Schulrat
Stephan Zeller
portraits_stephan_zeller
Postlerin
Marlene Gundlfinger
portraits_marlene_gundlfinger
Gundi, Dorfbewohnerin
Angelika Zeller
portraits_1
Lissi, Dorfbewohnerin
Carolina Bierling
portraits_carolina_bierling
Wirtin
Barbara Rauch
portraits_3
Franz Siegert, Revisor
Martin Bierling
portraits_2
Lud, sein Diener
Alfred Beer
portraits_6

Koordination

Katrin Probst
Maria Gundlfinger

Beleuchtung

Anton Klöck

Musik

Alpenrausch Musikanten

Textbearbeitung & Regie

Samir Yacoob wurde im Irak geboren. Er studierte an der Universität Bagdad und schloss dort sein Studium mit dem Bachelor im Fach Theaterwissenschaften ab. Zusätzlich erwarb er in Mosul sein Diplom in Schauspiel und Technik. Von 1988 – 2000 war Samir als Schauspieler und Theaterregisseur im Irak und in Jordanien aktiv.
Im Jahr 2001 kam er nach Deutschland. Er lebt seit 2003 in Murnau und hier hat er in den vergangenen Jahren sowohl als Regisseur als auch als Schauspieler verschiedene Bühnenstücke mit dem Jugendzentrum, dem Familienverband, dem Kindergarten, dem Gymnasium und der Pfarrgemeinde St. Nikolaus zur Aufführung gebracht.

Seit einigen Jahren ist er als Theaterregisseur für den deutsch-mesopotamischen Kulturverein e.V. und seit 2011 für das Freie Theater Murnau und dem Al Minassa – Die Bühne – Kulturverein e.V. mit großem Engagement tätig.

In Murnau wurden die Stücke des deutsch-irakischen Regisseurs zum Publikumserfolg

  • 2010 „Das Niesen“ Neil Simon
  • 2011 „Der Bockerer“ Ulrich Becher
  • 2011 „Ten Little Soldier Boys“ Agathe Christie
  • 2012 „Der letzte Tod des Jonathan Swift“ Grigory Gorin
  • 2012 „Die wilde Schustersfrau“ Lorca
  • 2013 „Die weiße Rose“ Lillian Groag
  • 2014 „Der Theatermacher“ Thomas Bernhard
  • 2015; Oper il segreto di Susanna“ Ermanno Wolf-Ferrari in Ottobrunn und Planegg
  • 2015 „Biedermann und die Brandstifter“ Max Frisch
  • 2015 & 2016 „Der Arzt wider Willen“ Moliere in Bad Kohlgrub
  • 2016 „König Lear“ William Shakespeare
  • 2017 „Maria Weint“ Nikolaus Remlinger

Anfahrt

Im Kursaal Bad Kohlgrub

82433 Bad Kohlgrub

post@schauspiel-hoernle.depost@schauspiel-hoernle.de

Kontakt

J.W. Kohlgrub e.V. „Junge Wilde“

Vinzenz Schauer
Kraggenau 83
82433 Bad Kohlgrub

Unterstützt durch:

sponsoren_vitalhotel_sonnen
sponsoren_mode_kraus
sponsoren_kurbad_st_martin
sponsoren_hotel_waldruh
sponsoren_das_johannesbad
sponsoren_hoernle_huette
sponsoren_elektro_niklas
sponsoren_gebr_schoettl
sponsoren_holzenergie_ammertal
sponsoren_boehmer_laubender
sponsoren_aw_holztecchnik
sponsoren_allianz_rahm

VERSCHOBEN

"Die Fahnenweihe" wird verschoben!

Die bereits gekauften Karten, können bei Mode Kraus zurückgegeben werden (sobald wieder offen ist).

Bleibt's gsund
#bleibtsdahoam